Das Cafe am Rande der Welt
Buch gelesen:
John P. Strelecky
Das Cafe am Rande der Welt
Auch sehr schön! Dieses ist nun das dritte Buch von John Strelecky (s.u.), welches ich auch wieder in Windeseile gelesen habe und dabei nie das Gefühl von Länge oder Langeweile hatte. Einfach (und) gut geschrieben liest man es in wenigen Stunden komplett durch. Diesmal kommt der Hauptdarsteller vom Weg ab und wird mit der Fragen á la “Warum bin ich hier?” konfrontiert und kommt gehörig ins Grübeln. Unterstützt wird er vom Personal des Cafes und letztendlich verlässt er den Ort des Geschehens einigermaßen beruhigt wieder, bestärkt von seinem neuen Gedankengut. Wer die anderen Bücher von Strelecky kennt: Hier geht es um den Zweck der Existenz (ZDE). Mein Fazit: Schöne, interessant aufbereitete, kurzweilige Literatur. (2)

Nun noch ein paar Gedanken von mir dazu:
Die anderen beiden Bücher sind Safari des Lebens und The Big Five for Life. Insgesamt stellen sie die Konzepte BFFL (Big Five For Live) und ZDE (Zweck der Existenz) dar.
Ich war beim Lesen sehr interessiert und auch sehr motiviert, mich sofort auf die Suche nach meiner ZDE und meinen BFFL zu machen und… musste dann feststellen, dass das mal so leicht auch nicht geht und… bekam leichte Panik, nicht zu wissen, warum ich auf dieser Welt bin und was ich noch erleben müsste, um dann irgendwann zufrieden aus dieser Welt zu gehen.
Wie auch immer, eines ist mir klar geworden: Es handelt sich hier (natürlich) nicht um völlig neue Konzepte. Es geht viel mehr um eine äußerst wirksame Verpackung für alte und essentielle Fragen. Passt ja auch zum amerikanischen Schriftgut ;-) Begründung: Wenn man sich anschaut, wann ZDE und BFFL am meisten persönliche Energie freisetzt, dann doch dort, wo wir heute noch Blockaden haben, ansonst hätten wir sie ja schon längst verwirklicht oder sie wären uns egal. Wenn man also seinen ZDE und seine BFFL finden will, dann muss man dort hinschauen, wo der blinde Fleck einen vor negativen Emotionen beschützt. Schafft man dies, entwickelt das naturgemäß eine ungeheure Aufbruchstimmung, Zuversicht und Energie. Nur: Einfach ist eben nicht! Das ist dann wohl auch der Grund warum sich alle drei Bücher bei der Umsetzung der Suche, also beim Finden, sehr bedeckt und mit allgemein weisen Aussagen zurückhalten.
Interessante Erkenntnisse für mich. Danke, John!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Previous Post
«