Und Nietzsche weinte

1. September 2010

Und Nietzsche weinteBuch gelesen:
Und Nietzsche weinte
von Irvin D. Yalom
Ha! Ich habe einen Roman gelesen und dazu noch hat er mir außerordentlich gut gefallen. Die fiktive Geschichte, die zum Teil um historische Wahrheiten herumgebaut wurde, empfand ich zu jeder Zeit als fesselt, spannend und interessant. Und das auf zwei Ebenen: Einmal, weil ich mich mit verschiedenen Personen identifiziert habe und mich auch viele Dinge über mich dabei gefragt habe und dann auch inhaltlich-fachlich-historisch. Ich habe ein Gefühl für eine mögliche Geburtstunde der Psychotherapie nachempfunden und das fand ich sehr bereichernd. Insgesamt ein super tolles Buch, das auch auf die Liste der Bücher, die noch mal lesen möchte, kommt. (1)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *