Ich bin o.k., Du bist o.k.Buch gelesen:
Ich bin o.k., Du bist o.k.
von Thomas A. Harris
Damals für mich ein geradezu revolutionärer Gedanke! “Ich bin ok, du bist ok” wird aber gut, wenn auch manchmal etwas zu rosa-rot begründet und ich sehe es als ein Ziel für gutes, menschliches Miteinander. Nebenbei ist es eine gute, wenngleich in einigen Punkten von Berne abweichende Einführung in die Transaktionsanalyse. (2)

1 Comment for this entry

  • Thomas Harms sagt:

    Ich hatte das große Glück Mitte der 90er an einem mehrtägigen Seminar für Führungskräfte teilnehmen zu dürfen. Der Coach war einfach genial darin Körpersprache und emotionale Intelligenz auf den Punkt zu bringen. Der Leitsatz während des Seminars war eben genau der Titel des Buches: “Ich bin o.k. Du bist o.k.”

    Wie nachhaltig dieses Seminar war, erkenne ich daran, dass mir dieser Leitsatz auch heute noch oft in schwierigen Situationen wieder in den Sinn kommt. Leider nicht immer oder manchmal auch zu spät.

    Ich finde jedenfalls, es ist ein sehr wichtiges Buch für alle, die irgendwie andere Menschen anleiten, sei es als Vorgesetzte oder in Projektsituationen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *